Textfeld:    

Presse - Information

Schlussbericht

02.04.2003

 

 

Die Premiere der „Bau-Messe im Dreierpack“ war ein großer Erfolg

Über 80% der Aussteller wollen wieder kommen!

 

Dortmund.  Vom 28.-30.3.2003 feierte die Bau- und Immobilien KOMBI-MESSE in NRW, die „Bau-Messe im Dreierpack“ Premiere in der Messe Westfalenhallen Dortmund.

Über 150 Aussteller präsentierten den rund 17.200 Besuchern handfeste Angebote und Dienstleistungen rund um die Themen Bauen und Wohnen, Modernisieren und Energie sparen, Immobilien vor Ort und Ferienimmobilien im In- und Ausland.

Am Freitag kamen rund 2.800 Besucher, am Samstag 5.300 und am Sonntag strömten über 9.100 Bau- und Immobilieninteressierte in die Westfalenhallen Dortmund.

 

Über 80% der Aussteller gaben lt. Ausstellerbefragungen der Messe die Noten „gut“ bis „sehr gut“.

Die einhellige Ausstellermeinung: die Besucher waren interessiert und kamen zielgerichtet zur Messe.

Vielversprechende Kontakte wurden geknüpft, zum Teil wurden noch auf der Messe direkte Verkaufsabschlüsse getätigt.

Auch den Branchenmix, die Kombination der 3 Fachbereiche eco Bau, Immobilien und Ferienimmobilien fand breite Zustimmung sowohl bei den Besuchern wie auch bei den Ausstellern.

„Dortmund braucht diese Baumesse für immer...“ so Herr Dieter Schulte von Holzbau Schulte aus Meschede. „Eine Immobilienmesse in Dortmund fehlte, wir konnten viele gute Kontakte knüpfen. Die Kombi-Messe ist auf einem gutem Weg...“ so Frau Sylvia Jäger von Hellweger Bauträger aus Kamen. „Durch das zielgerichtete Publikum sind sehr gute Folgetermine entstanden. Wir hatten unseren Stand mit drei Mann besetzt und waren immer gut ausgelastet. Wir werden im nächstem Jahr auf jedem Fall wieder dabei sein...“ so Herr Dirk Lagemann von WENO Massivhaus. Herr Lars Kruse von der GAGFAH: „Ein vielversprechender Anfang...“ Herr Erwin Barowski von ISOTEC Fachbetrieb Barowski-Böttcher aus Iserlohn: „Das Messekonzept hat uns überzeugt. Die durchgeführte Startmesse hat uns ein hervorragende Plattform geboten, wir haben wertvolle Kontakte knüpfen können, die in Verbindung mit den zahlreich dokumentierten Interessentenanschriften sicherlich unsere Geschäftsentwicklung positiv beeinflussen werden, diese Messe schließt eine deutliche Lücke in den Informationsmöglichkeiten für ein interessiertes Hauseigentümer- und Fachpublikum in der Region“

Was die Stadt Dortmund auf einem großen Stand mit gleich sechs Ämtern auf der Messe vertreten, nur bestätigen kann. „Die Mitarbeiter hatten phasenweise Mühe gehabt der Anfragenflut Herr zu werden“, erklärt Stadtsprecher Udo Bullerdiek, „wir sind mit dem Verlauf der Messe sehr zufrieden und werden in 2004 wieder dabeisein“. So oder ähnlich war das Echo der meisten Aussteller.

 

„Das Konzept der Messe ging somit voll auf, nämlich weniger Schaupublikum anzusprechen dafür um so mehr ernsthafte Interessenten für die eigenen vier Wände. Noch am Sonntag Nachmittag haben sich 22 Aussteller für die „Bau-Messe im Dreierpack“ im nächstem Jahr (23.-25.4.2004) verbindlich angemeldet!“ so Adnan Yesilbas, Geschäftsführer der Messeorganisation, und weiter „somit ist der Weg für die Bau- und Immobilienmesse geebnet, um sich in NRW als feste Größe zu etablieren und weiter auszubauen. Das eigentlich Besondere an dieser Messe ist jedoch, dass diese Messe in Dortmund stattfindet. Nicht nur, weil sich mit der Messe die Lücke schließt, die hier in der Region schlicht gefehlt hat. Im Gegenteil: Ich bin sehr guter Dinge, dass sich die „Bau-Messe im Dreierpack“ zum Aushängeschild der Region und darüber hinaus zu einer Attraktion wird, die von Jahr zu Jahr wachsen und sich fest in Dortmund etabliert.

 

In einer Zeit, wo viele etablierte Messen aus dieser Branche mangels Aussteller abgesagt werden mussten...In einer Zeit, wo sogar weltbekannte Messen wie z.B. kürzlich die CeBit oder andere, die 20% - 30 % Ausstellereinbrüche hinnehmen mussten, haben die Messeorganisatoren es geschafft, aus dem Stand heraus über 150 kompetente (Fach-) Aussteller nach Dortmund zu holen. Und das im ersten Jahr! Im nächstem Jahr könnten es doppelt so viele Aussteller werden: nicht zuletzt wegen der „Abwartehaltung“ vieler Aussteller, die sich in diesem Jahr erst die Messe anschauen wollten. Noch während der Messe haben sich viele dieser Unternehmen ihr Interesse für die „Bau-Messe im Dreierpack“ in 2004 bekundet!

Dies kommt nicht nur der Branche zu gute sondern auch den Arbeits- und Ausbildungsplätzen in der Region, die damit zusammenhängen!

 

Anmerkung für Redaktion: Textabdruck honorarfrei, mit der Bitte um Belegexemplar an:

eco-System GmbH International, Magnolienweg 13 in 48485 Neuenkirchen.

Verantwortlich für Textinhalt und Ansprechpartner für weitere Informationen: Adnan Yesilbas

Tel: 05973-96441, Fax 05973-96442  www.kombimesse.de  E-mail: info@kombimesse.de